Familien in Stuttgart

Parteien zur Wahl: Wohnen

von: am: 21. Mai 2014

logo Grüne

Seit Jahren machen wir auf den Mangel an günstigem Wohnraum in Stuttgart aufmerksam. Deswegen haben wir das Stuttgarter Innenentwicklungsmodell (SIM) auf den Weg gebracht, mit dem auch private Investoren für die Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum in die Pflicht genommen werden.

Damit zügig mehr Wohnungen für Familien gebaut werden können, müssen Brach- und Konversionsflächen schneller zum Bau freigegeben werden. Großes Wohnbaupotential sehen wir im Neckarpark und im Olgahospital-Areal: Bis zu 800 Wohnungen könnten dort entstehen. Das Ziel des Oberbürgermeisters, jährlich 600 geförderte Wohnungen zu schaffen, unterstützen wir ausdrücklich.

Wir wollen aber auch andere Wege gehen. Wir setzen uns dafür ein, dass mehr Grundstücke direkt an Baugemeinschaften verkauft werden. Diese könnten ein Schlüssel dafür sein, dass mehr Familien in Stuttgart Eigentum erwerben, denn diese Art zu bauen ist effektiv und kostensparend. Und sie hat einen positiven Einfluss auf das Sozialgefüge. Denn während der Bauphase lernen sich die künftigen Nachbarn kennen und schätzen. Dies ist ein wichtiger Aspekt für ein lebendiges Quartier, das gerade für Familien mit Kindern attraktiv ist.

(Besucht: 219 Male davon 1 heute)
Zuletzt geändert am: 21. Mai 2014